Moral Ist Lehrbar by Georg Lind

Bildung Moral Demokratie
Author: Georg Lind
Publisher: Logos Verlag Berlin GmbH
ISBN: 3832549013
Size: 41.18 MB
Page: 220
Release: 2019-04-20

Book Description
Moral tut not! Aber welche Moral? Alle wollen das Gute, wie bereits Sokrates vor mehr als zwei tausend Jahren lehrte. Wir müssen sie nicht erst vermitteln. Aber oft mangelt es daran zu erkennen, was das Richtige ist, also an Moralkompetenz. Das bestätigt auch Linds Forschung. In diesem Buch zeigt er auf, was Moralkompetenz ist und wie wir sie effektiv und mit wenig Aufwand bei allen Menschen fördern können. "Reform-müde, aber dennoch engagierte Pädagogen sollten Linds Angebot annehmen und versuchen, damit moralisch-demokratische Kompetenz zu fördern." - Werner Henk, ehemaliger Leiter der Johann-Gutenberg-Realschule in Langenfeld. "Ich kenne nur wenige Wissenschaftler, die so lange und so fokussiert eine gesellschaftlich sozial so wichtige Frage verfolgt haben - eine große Lebensleistung." - Dr. Hans Brügelmann, Professor em. für Grundschulbildung Universität Siegen. "Das definitive, forschungsbasierte Buch über Moralerziehung mit sehr brauchbaren Anwendungen für die pädagogische Praxis. Sehr empfehlenswert." - Dr. Herbert Walberg, Professor em. für Pädagogik und Psychologie, Universität von Illinois, Chicago, USA. "Die Bedeutung von Linds Buch kann kaum überschätzt werden. Das Buch hat globale Bedeutung, weil es auf universellen moralischen Idealen und Prinzipien beruht." - Dr. Shaogang Yang, Professor em. für Psychologie, Guangdong University of Foreign Studies, VR China. "Dr. Linds experimenteller und pädagogischer Zugang zur Moral ist weltweit einzigartig." - Dr. Ewa Nowak, Professorin für Philosophie und Ethik, Universität Poznan, Polen. "Linds Beherrschung der Geschichte und Philosophie der Moral und der Moralerziehung sind offenkundig. Glücklicherweise schreibt er über die komplexen Probleme der Moral auf eine wunderbar klare und überzeugende Weise." - Dr. Richard M. Felder, Professor em. für Chemietechnik. North Carolina State University. USA. Aus Mitleid hatte ich als Siebenjähriger einem bettelnden Geiger das Geld gegeben, das meine Mutter für den Kauf von Milch zurück gelegt hatte. Meine Mutter schimpfte nicht. Aber ich schämte mich zutiefst. Ich war zum Dieb geworden! Ich habe Trost bei Sokrates gefunden, der vor mehr als zwei tausend Jahren lehrte, dass Alle das Gute wollen, aber oft nicht können. Wer falsch handelt, sei kein böser Mensch, sondern nur unfähig zu erkennen, was das Richtige zu tun ist. Also müssen wir, wenn wir eine bessere Welt wollen, den Menschen keine Werte beibringen, sondern diese Fähigkeit fördern. Die Moralpsychologie hat seine Erkenntnis voll und ganz bestätigt. Um die Moralkompetenz der Menschen zu fördern, hatten Blatt und Kohlberg die Idee, Menschen über Dilemmageschichten diskutieren zu lassen. Obwohl diese Methode sich als sehr wirksam erwies, wurde sie für tot erklärt. Die Lehrkräften fühlten sich von der Methode überfordert. Mit der Konstanzer Methode der Dilemma-Diskussion und dem Diskussions-Theater habe ich sie wieder zum Leben erweckt. Dazu musste ich sie nur etwas vereinfachen und die Ausbildung der Lehrkräfte verbessern.



Der Neue B Rger by Carl Deichmann

Bildung Moral Demokratie
Author: Carl Deichmann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658013885
Size: 77.75 MB
Page: 176
Release: 2014-12-23

Book Description
Aktuelle politische Entwicklungen werden immer stärker unter moralischen Kategorien diskutiert. Handelt es sich bei diesen Diskussionen nur um „moralische Entrüstungswellen“ an der Oberfläche oder sind sie Hinweise auf eine Veränderung der politischen Kultur durch die Umdeutung der ethischen Dimension der Bürgerrolle in der Demokratie? Ergeben sich aus der zu beobachtenden Entwicklung vielleicht sogar grundsätzlich neue Handlungsmöglichkeiten für jeden Bürger? Hat dies eine Neuorientierung der politischen Bildung in der Demokratie zur Folge? Diese Fragen werden in der vorliegenden Publikation zur politischen Ethik untersucht.



Werte Bildung Und Politische Bildung by Sibylle Reinhardt

Bildung Moral Demokratie
Author: Sibylle Reinhardt
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3322951995
Size: 45.86 MB
Page: 168
Release: 2013-03-09

Book Description
Vier fachdidaktische Wege der Reflexion auf Werte werden normativ begründet und praktisch belegt: Erstens das Verstehen von Interaktionen als praktische Hermeneutik. Zweitens Reflexionen auf Argumente als Verfahren für Streit und Verständigung. Drittens moralische Konflikte als politische Probleme und viertens Analyse gesellschaftlicher Realität in ihrer moralischen Qualität. Für die Ebene der unterrichtlichen Verfahren werden vier Punkte erläutert: "Datenschutz", die Interaktion der Kontroverse, die Phasenstruktur moralisch-politischer Urteilsbildung, der Konflikt als Motor des Lernens. Der fachdidaktische Entwurf dient auch der Untersuchung des Schullebens und seines Beitrages zum Demokratie-Lernen (Just Community),der Prüfung von Pünktlichkeit und Disziplin als "Tugenden" sowie der Konsequenzen der Geschlechtsspezifität von Moralen. Das fachdidaktische Prinzip der moralisch-politischen Urteilsbildung wird verallgemeinert zur bildungspolitischen Forderung nach Werte-Bildung in allen Fächern und in nichtweltanschaulich partikularer Form.



Moral Ist Lehrbar by Georg Lind

Bildung Moral Demokratie
Author: Georg Lind
Publisher: Logos Verlag Berlin GmbH
ISBN: 3832541233
Size: 34.43 MB
Page: 201
Release: 2015-10-15

Book Description
Jeder will das Gute. Aber zwischen unseren Idealen und unserem Verhalten besteht oft eine große Kluft. Wie können wir diese Kluft überbrücken? Georg Lind zeigt, dass man dafür Moralkompetenz braucht, nämlich die Fähigkeit, Konflikte und Probleme auf der Grundlage universeller Moralprinzipien durch Denken und Diskussion zu lösen, statt durch Gewalt, Betrug und Macht. Sein Buch beschreibt in klarer Weise, wie man diese Fähigkeit effektiv und nachhaltig fördern kann. Moral ist lehrbar.



F Rderung Des Urteilsbewusstseins In Der Politischen Bildung Von Grundsch Lern Mithilfe Eines Moralischen Dilemmas by Mandy Busse

Bildung Moral Demokratie
Author: Mandy Busse
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640367529
Size: 59.62 MB
Page: 11
Release: 2009-07-07

Book Description
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Didaktik, politische Bildung, Note: 2, Universität Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Kinder und Politik – das passt für viele (Erwachsene) nicht zusammen. Zwar mag niemand bestreiten, dass die Kinder von heute nicht in einer von den Themen und Problemen der Erwachsenen isolierten Welt aufwachsen, dennoch scheint für viele der Gedanke befremdlich, dass Politik in der Lebens- und Gedankenwelt von Kindern im Grundschulalter eine Rolle spielt. Zudem wird auch bei Erwachsenen über mangelndes politisches Interesse geklagt – kann man da politisches Wissen bei Kindern erwarten? Befürworter der politischen Bildung bereits in der Grundschule plädieren dafür. Sie sehen eine frühe Auseinandersetzung mit politischen Themen als Voraussetzung für erfolgreiches Weiterlernen in der Sekundarstufe und – noch wichtiger – für die Entwicklung „mündiger Bürger“ in einer Demokratie. „Politisch-soziales Lernen verfehlt (...) seinen Sinn, wenn es nicht auch die moralische Erziehung als eine wichtige Aufgabe und die Entwicklung moralischer Handlungs- und Urteilsfähigkeit als wichtige Ziele begreift und Probleme der Moral nicht als zentralen Inhalt begreift.“ (Henkenborg 1996: 51). Reinhardt (1999: 338) begründet diese Notwendigkeit mit der „zunehmenden Unsicherheit und Unbestimmtheit des individuellen und kollektiven Lebens“. Moralisches Lernen gehört also ganz klar zu politischer Bildung. Moralische Dilemmata können hierzu einen wichtigen Beitrag leisten. Sie „haben im Unterricht die Kraft, Schülerinnen und Schüler in Auseinandersetzungen über moralische Fragen zu verwickeln, sie zur Klärung ihrer Entscheidungen zu befähigen und die Notwendigkeit und Möglichkeit von Begründungen erfahren zu lassen.“ (Reinhardt 1999: 341) Bereits Anfang der 90er Jahre wurde dies im Modellversuch „Demokratie und Erziehung in der Schule“ in Nordrhein-Westfalen untersucht und bestätigt. (Ebd.) In dieser Arbeit soll diese Thematik aufgegriffen werden. In welchem Verhältnis steht politisches Lernen und moralisches Urteil? Welche Lernpsychologischen aber auch curriculare Voraussetzung finden wir in der Grundschule? Und wie kann am konkreten Beispiel eine Sachkundeunterrichtsstunde aussehen, die sich mit einem moralischen Dilemmata befasst?



Expertokratie Und Moral by Christopher Isensee

Bildung Moral Demokratie
Author: Christopher Isensee
Publisher:
ISBN:
Size: 57.53 MB
Page:
Release: 2019

Book Description
In so ziemlich allen politischen Systemen gab und gibt es Berater, die die Entscheidungsträger durch wissenschaftliche Expertise unterstützen. Dies gilt genauso für die Bundesrepublik Deutschland - auch in besonders sensiblen Fragen, nämlich jenen, die ethische bzw. moralische Gesichtspunkte betreffen. Es entwickelte sich daher der Zweig der ethischen Politikberatung. Eine Folge der steigenden Nachfrage nach Expertenwissen in ethischen Fragen ist die zunehmende Institutionalisierung politischer Aushandlungs-​ und Entscheidungsprozesse in Ethikräte und in vergleichbare Gremien. Diese üben zum Teil erheblichen Einfluss aus und wo immer das der Fall ist, werden oft Befürchtungen über eine Bedrohung für die Demokratie geäußert. Denn: auf welche Weise sind diese Gremien überhaupt demokratisch legitimiert?



Demokratiebewusstsein by Dirk Lange

Bildung Moral Demokratie
Author: Dirk Lange
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531905856
Size: 53.43 MB
Page: 314
Release: 2008-05-09

Book Description
Die Politische Bildung ist herausgefordert, international anschlussfähige Kompetenzmodelle für ihre Lerndomänen zu begründen. In den Debatten über die fachwissenschaftlichen, pädagogischen und didaktischen Aspekte des Politischen sind die subjektiven Dimensionen der Demokratie bislang nur unzureichend berücksichtigt worden. Diese stellen aber den Ausgangs- und Endpunkt politischer Bildungsprozesse dar und bedürfen als zentraler didaktischer Reflexionsbereich der genaueren Betrachtung. Dieser Sammelband stellt die Kategorie des Demokratiebewusstseins in das Zentrum einer interdisziplinären Annäherung. Diese ist bedeutsam, da die demokratische Bürgerschaftsbildung auf individueller Ebene als ein Prozess der demokratisch-politischen Bewusstseinsbildung verstanden werden kann. Zwar hat sich die Politikwissenschaft den Mikroperspektiven von Politik und Demokratie verstärkt zugewandt, jedoch ist das Demokratiebewusstsein noch kaum explizit behandelt worden. Die Beiträge zeigen, dass das Demokratiebewusstsein einen komplexen Problembereich darstellt, der sich nicht auf einen einzelnen Wissenschaftsbereich beschränken lässt.



Politische Bildung In Der Demokratie by Béatrice Ziegler

Bildung Moral Demokratie
Author: Béatrice Ziegler
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658189339
Size: 80.64 MB
Page: 240
Release: 2017-07-24

Book Description
Die Autorinnen und Autoren dieses Sammelbandes diskutieren aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen die Bedeutung politischer Bildung für die Qualität der Demokratie. Sie erörtern, ob und warum die Demokratie kompetente Bürgerinnen und Bürger braucht. Sie fragen, ob es Aufgabe des Staates ist, für den Aufbau politischer Kompetenz zu sorgen. Nach diesen Erörterungen aus juristischer, politik- und erziehungswissenschaftlicher Perspektive werden empirische Projekte vorgestellt, die in Ausschnitten die Einlösung von Erwartungen an den Kompetenzaufbau in der Politischen Bildung widerspiegeln.



Der B Rger In Der Streitbaren Demokratie by Armin Scherb

Bildung Moral Demokratie
Author: Armin Scherb
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531160740
Size: 76.79 MB
Page: 143
Release: 2008-08-14

Book Description
Wesentlich für die pluralistische Demokratie ist das gelebte Spannungsverhältnis von Freiheit und Sicherheit. Für die bundesrepublikanische Demokratie, die in ihrer Verfassung bestimmte Teile für unabänderbar erklärt, entsteht somit ein hoher Legitimationsdruck. Die Erörterung dieses Legitimationsproblems aus verfassungsgenetischer und aus verfassungsrechtlicher Sicht bildet die Grundlage für die Konkretisierung eines Beurteilungsmaßstabs, der eine normative Richtschnur und ein Instrument zur kritischen Beurteilung sowohl der politischen Praxis als auch der Praxis politischer Bildung in der streitbaren Demokratie darstellt.