Die Deutsche Politik In Der Julikrise 1914 Verstehend Erkl Ren by Oliver Mohr

Deutsches Politisches Tagebuch
Author: Oliver Mohr
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640908031
Size: 80.65 MB
Page: 60
Release: 2011

Book Description
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: 1,3, Ruprecht-Karls-Universitat Heidelberg (Institut fur Politische Wissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Abschliessend mochte ich einen Erklarungsansatz vorschlagen, der die subjektive Dimension der Geschichte der Julikrise mit allgemeinen Handlungsmustern verbindet. In Anlehnung an Gregory Bateson fasse ich Konflikte als Lernprozesse auf.1 Unter Lernen kann ein adaptiver Prozess verstanden werden, in dem ein System sich durch Ruckkoppelungsschleifen" seiner Umwelt nach den Prinzipien Versuch und Irrtum anpasst. Lernen bedeutet eine Problemlosungskompetenz, die Gewohnheiten entwickelt, nicht nur einzelne Probleme, sondern ganze Klassen" von Problemen zu losen. Diese Fahigkeit bezeichnet Bateson als lernen, zu lernen" oder deutero-lernen." Genau an dieser Aufgabe scheiterte die deutsche Politik in der Julikrise. Die Logik des Schlieffenplans, die Haltung des Jetzt oder nie" oder die Einstellung Not kennt kein Gebot" waren starre Handlungsmuster, die eine erfolgreiche Anpassung der Politik an ihre internationalen Kontexte verhinderte. Die deutsche Politik war im internationalen Konflikt des Julis 1914 nicht mehr in der Lage, durch Lernprozesse diese Muster aufzubrechen. Sie war zwar fahig, taktische Einzelentscheidungen zu treffen, vermochte aber nicht mehr, Erfahrungen mit ihren Gewohnheiten zuruckzukoppeln, hatte also die Fahigkeit des Deutero-Lernens verloren. Im Gegenteil, subjektiv gesehen schienen sich die starren Muster immer mehr zu bestatigen und bestarkten dadurch die Uberzeugung der Reichsleitung, dass ein Waffengang unvermeidlich war, um dem Dilemma der eigenen Politik zu entkommen.



Peter Glotz Fechtmeister Und S Nger by Frank Ettrich

Deutsches Politisches Tagebuch
Author: Frank Ettrich
Publisher: Verlag Barbara Budrich
ISBN: 386388311X
Size: 16.24 MB
Page: 198
Release: 2018-06-11

Book Description
Wie wenige andere öffentliche Personen der Bundesrepublik verkörperte Peter Glotz den Typus des Parteiintellektuellen und politischen Intellektuellen in der deutschen Nachkriegsdemokratie. Orientiert an den wichtigsten Themen von Glotz (Beschleunigte Gesellschaft, digitaler Kapitalismus, Medien, Hochschulen, Wissensgesellschaft, soziale Kommunikation) untersucht der Band die Rolle von politischen Intellektuellen in Gegenwartsgesellschaften.