Die Fabeln by Erasmus Alberus

Deutsches Sprichw Rter Lexikon Herausg Von K F W Wander
Author: Erasmus Alberus
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110958570
Size: 44.39 MB
Page: 417
Release: 2018-02-19

Book Description
Erasmus Alberus begann noch vor Luther und Waldis, Fabeln zu publizieren. Er stellte diese wiederholt in den Dienst seiner streitbaren konfessionellen Publizistik und erprobte erzählerisch neue Möglichkeiten jenseits der Gattungskonvention. Die hier erstmals unternommene Kommentierung macht deutlich, welche lateinischen Traditionen Alberus' Fabeln voraussetzen, und klärt im Detail seine Anspielungen auf die Zeitumstände. Der hier erstmals edierte Text der schmaleren Erstausgabe von 1534 war - nur in einem einzigen Exemplar überliefert - der Forschung bisher kaum zugänglich.



Zur Repr Sentation Des Alter N S Im Deutschen Sprichwort by Carolin Krüger

Deutsches Sprichw Rter Lexikon Herausg Von K F W Wander
Author: Carolin Krüger
Publisher: Peter Lang
ISBN: 9783631593141
Size: 16.97 MB
Page: 229
Release: 2009

Book Description
Diese Studie geht der Frage nach, wie das menschliche Alter(n) in den deutschen Sprichwörtern von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart dargestellt wird. Sie befasst sich insbesondere mit den in Sprichwörtern evozierten Altersstereotypen. Dazu werden aus den einschlägigen Sprichwortsammlungen der vergangenen fünf Jahrhunderte die Sprichwörter herausgestellt, die Aussagen zum Alter(n) machen bzw. sich darauf beziehen lassen. Die so ermittelten Sprichwörter werden nach den jeweils fokussierten Alter(n)scharakteristika kategorisiert und zu den zeitgenössischen Alter(n)sbildern in Beziehung gesetzt. Es ergibt sich, dass die Mehrheit der dem Alter(n) durch Sprichwörter zugeschriebenen Charakteristika einem Defizitmodell des Alterns entspricht. In zahlreichen Sprichwörtern wird eine diskriminierende Haltung gegenüber alten Menschen (und insbesondere alten Frauen) fixiert und konserviert. Die Studie bietet darüber hinaus eine ausführliche Betrachtung zu Definition und Semantik von Sprichwörtern, sowie ihrer Relation zur gesellschaftlichen Realität.



Zivilisationsdynamik by Hermann Lübbe

Deutsches Sprichw Rter Lexikon Herausg Von K F W Wander
Author: Hermann Lübbe
Publisher: Schwabe AG
ISBN: 3796532616
Size: 57.56 MB
Page: 612
Release: 2014-11-20

Book Description
Religion als rationale Antwort auf die moderne Zivilisation? Die traditionsreiche literarische Gattung der Utopie tritt heute nahezu exklusiv als Schreckensutopie auf. Das ist ein gutes Zeichen. Statt Gewissheiten kommenden politischen Heils, das einst in den untergegangenen totalitären Systemen schrankenlos Aufopferungsbereitschaften einfordern liess, bewegen uns heute weltweit überwiegend Besorgnisse um triviale, nämlich elementare Voraussetzungen guten Lebens - Wohlfahrt und soziale Sicherheit, verlässliches Recht und Frieden. Die Zugkraft dieser gemeinen Zwecke dynamisiert die zivilisatorische Evolution, die uns zugleich mit Erfahrungen ihrer Risiken und Folgelasten bedrückt. Der Grenznutzen des Fortschritts nimmt ab, Zukunftserwartungen werden darüber realistischer. Irreversibel sind mit moderner Zivilisationsdynamik zugleich Säkularisierungsprozesse verbunden - unaufhaltsam sogar in den Konflikten zwischen Emanzipation und fundamentalistischer Reaktion in islamisch geprägten Ländern und residual auch noch in der christlichen Welt. In diesem Buch wird die Prognose riskiert, dass im Gegensatz zu prominenten Annahmen europäischer Aufklärung die moderne Zivilisation die Religion keineswegs zum Verschwinden bringt. Im Gegenteil gewinnen die modernisierungsindifferenten Herausforderungen menschlichen Lebens an Prägnanz und Aufdringlichkeit, auf die sich rational einzig religiös antworten lässt. Aus dem Inhalt I. Selbstbestimmung. Über die Pluralisierung politischer Lebenswelten II. Ungleichheitsfolgen egalitärer Rechte III. Werte und Interessen IV. Zählende und erzählende Wissenschaften. Prognosen und Vergangenheitsvergegenwärtigungen V. Religionskulturelle Voraussetzungen und Folgen der Säkularisierung VI. Modernisierungstheoretiker im Überblick VII. Philosophie - kulturell omnipräsent und anschaulich auf den Begriff gebracht