Kirche Und Staat In Der Ddr Der Konflikt Um Erziehung Und Bildung Am Beispiel Der Schule by Florian Fischer

Kirche Bildung Demokratie
Author: Florian Fischer
Publisher:
ISBN: 9783668596870
Size: 34.83 MB
Page: 32
Release: 2018-01-03

Book Description
Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Politik - Didaktik, politische Bildung, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universitat Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach dem Ende des Krieges wurden in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) bzw. der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) nahezu alle Bereiche des Lebens von einer grundlegenden Veranderung gepragt. Dabei wurde die gesamte Gesellschaft nach sowjetischen Vorbild gestaltet, deren Strukturen auf die gesellschaftlichen Bereiche ubertragen und die marxistisch-leninistische Weltanschauung als ideologische Grundlage integriert, die den Herrschaftsanspruch der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) legitimieren sollte. Hierzu nahm das Bildungs- und Erziehungswesen eine wesentliche Rolle ein. Dabei sollte neben der Wissensvermittlung auch das Ideal der sozialistischen Personlichkeit, welche das sozialistische Klassenbewusstsein, kollektive Verantwortung, Allgemeinbildung, ein groes fachliches Wissen, Disziplin und kulturelles Interesse verkorpert, im Vordergrund stehen: "Alle Staats- und Wirtschaftsorgane betrachten die allseitige Erziehung, Bildung und Forderung jedes jungen Menschen zu einer sozialistischen Personlichkeit als eine ihrer wichtigsten Aufgaben." Dies sollte vor allem innerhalb der Schule, aber auch durch staatliche Massenorganisationen wie die Jungen Pioniere oder die Freie Deutsche Jugend (FDJ) erreicht werden. Vor dem Ende des Krieges hatte auch die Kirche einen groen Anteil an der Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen sowohl in, als auch auerhalb der Schule, weshalb die Frage naheliegt, inwiefern die Kirche diese Rolle im System der DDR noch vollziehen konnte und welchen Einschrankungen sie hierbei unterworfen war. Dazu muss zunachst die Umgestaltung der Schule seit dem Beginn der DDR betrachtet werden, um strukturelle, die Kirche betreffende, Anderungen zu verdeutlichen. Anschlieend soll der generelle Konflikt zwischen Kirche und Staat verdeutlicht werden, um absch



Die Medienpolitik Der Evangelischen Kirche by Michael Münch

Kirche Bildung Demokratie
Author: Michael Münch
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638281361
Size: 59.31 MB
Page: 14
Release: 2004-06-07

Book Description
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,3, Technische Universität Chemnitz (Politikwissenschaft), Veranstaltung: Proseminar: Medien, Politik und Öffentlichkeit im Wandel, Sprache: Deutsch, Abstract: Zur Klärung dieser Fragen werde ich mich im zweiten Kapitel zunächst dem publizistischen Gesamtkonzept der evangelischen Kirche in Deutschland von 1979 widmen. Hierbei sollen insbesondere die verschiedenen Ziele der Kirche deutlich werden. Das Hauptaugenmerk liegt auf der sogenannten Stellvertreterfunktion (als eines der wichtigsten Merkmale kirchlicher Medienpolitik) sowie auf den Warnungen vor der Kommerzialisierung des Rundfunks. Um die Arbeit nicht zu umfangreich zu gestalten, werde ich auf medienpolitische Aktivitäten der Kirche vor den 1970er Jahren nicht eingehen. Kapitel drei beschäftigt sich anschließend mit dem publizistischen Gesamtkonzept von 1997. Die wichtigste Zäsur in der Medienlandschaft während diesen zwei Jahrzehnten war die Einführung des privaten Rundfunks in der Mitte der 1980er Jahre6. Hierbei möchte ich klären, in welcher Weise sich dies auf die Ziele sowie die Sichtweise evangelischer Medienpolitik ausgewirkt hat. Außerdem soll eine Bilanz über Erfolge und Probleme kirchlicher Medienpolitik gezogen werden. In der Schlußbetrachtung werde ich dann die Ergebnisse dieser Arbeit noch einmal zusammenfassen. Darüber hinaus möchte ich weitere Perspektiven in Aussicht stellen, wie man die Fehler der Vergangenheit in Zukunft vermeiden könnte. 6 Vgl.: Meyn, Hermann: Die Medienlandschaft der Bundesrepublik Deutschland. Eine Bestandsaufnahme, In: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (Hrsg.): Medienpolitik, Stuttgart 1987, S. 63f



Religion Und Demokratie In Der Schule by Ulrich Krainz

Kirche Bildung Demokratie
Author: Ulrich Krainz
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658059222
Size: 64.60 MB
Page: 254
Release: 2014-05-05

Book Description
​Das Verhältnis von Religion und Demokratie stellt eines der zentralen und aktuellen Problemfelder moderner pluralistischer Gesellschaften dar. Ulrich Krainz geht der Frage nach, welche Rolle der öffentlichen Schule und den dort stattfindenden Bildungsprozessen dabei zukommt und thematisiert zunächst die grundsätzliche politische Dimension von Religion. Praktisch realisiert sich diese in bestimmten Handlungsfeldern, wobei der Religionsunterricht besonders brisant erscheint. Dies wird am Beispiel des katholischen und islamischen Religionsunterrichts an öffentlichen Schulen in Österreich untersucht, der nach jeweils religiöser Zugehörigkeit getrennt durchgeführt wird. Die Studie ermöglicht einen Einblick in die Alltags- und Unterrichtspraxis, zeigt, welche Wert- und Moralvorstellungen Lehrkräfte haben und mit welchen Erfolgsaussichten sie diese zu vermitteln versuchen, und diskutiert die Kompatibilität dieser Vorgänge mit dem Aufbau demokratischer Grundorientierungen.



Religi Se Bildung Und Demokratische Verfassung In Historischer Perspektive by Gregor Reimann

Kirche Bildung Demokratie
Author: Gregor Reimann
Publisher: Evangelische Verlagsanstalt
ISBN: 3374058426
Size: 18.14 MB
Page: 240
Release: 2019-12-31

Book Description
Die Verfassung der Weimarer Republik von 1919 ordnete das Schulsystem, den schulischen Religionsunterricht sowie das Staat-Kirchen-Verhältnis neu. Vor diesem Hintergrund untersuchte der "Arbeitskreis für historische Religionspädagogik" auf seiner Jahrestagung 2018 die Frage, wie sich gesellschaftspolitische Demokratisierungsprozesse und konzeptionelle, inhaltliche sowie systematische Ausgestaltungsformen religiöser Bildung wechselseitig beeinflussten. Der vorliegende Sammelband vereint 13 Beiträge von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Religionspädagogik, Politik-, Erziehungs- und Geschichtswissenschaft. Diese widmen sich dem Verhältnis von schulischer Bildung und demokratischen Verfassungen anhand historischer Entwicklungen in Deutschland, Frankreich, der Tschechoslowakei und den Vereinigten Staaten. Religious Education and Democratic Constitution from a Historical Perspective The constitution of the Weimar Republic of 1919 reorganized the school system, the school-based religious education and the relationship between state and church. Against this background, the "Arbeitskreis für historische Religionspädagogik" ("Working Group for Historical Religious Education") at its annual conference in 2018 examined the question of how socio-political democratisation processes and conceptual, textual and systematic forms of religious education mutually influenced each other.