Poor Economics by Abhijit Banerjee

Poor Economics
Author: Abhijit Banerjee
Publisher: PublicAffairs
ISBN: 9781610390934
Size: 74.81 MB
Page: 320
Release: 2012-03-27

Book Description
Why do the poor borrow to save? Why do they miss out on free life-saving immunizations, but pay for unnecessary drugs? In Poor Economics, Abhijit V. Banerjee and Esther Duflo, two practical visionaries working toward ending world poverty, answer these questions from the ground. In a book the Wall Street Journal called “marvelous, rewarding,” the authors tell how the stress of living on less than 99 cents per day encourages the poor to make questionable decisions that feed—not fight—poverty. The result is a radical rethinking of the economics of poverty that offers a ringside view of the lives of the world's poorest, and shows that creating a world without poverty begins with understanding the daily decisions facing the poor.



Poor Economics by Abhijit V. Banerjee

Poor Economics
Author: Abhijit V. Banerjee
Publisher: Penguin Books, Limited (UK)
ISBN: 9780718193669
Size: 68.45 MB
Page: 303
Release: 2012

Book Description
From the award-winning founders of the Abdul Latif Jameel Poverty Action Lab at MIT, a transformative reappraisal of the world of the extreme poor, their lives, desires, and frustrations.



Poor Economics by Abhijit V. Banerjee

Poor Economics
Author: Abhijit V. Banerjee
Publisher: Albrecht Knaus Verlag
ISBN: 364109884X
Size: 27.60 MB
Page: 384
Release: 2012-12-05

Book Description
Das bahnbrechende Buch der Wirtschaftsnobelpreisträger 2019 Ein unterernährter Mann in Marokko kauft lieber einen Fernseher als Essen. Absurd? Nein. Die Ökonomen Esther Duflo und Abhijit V. Banerjee erregen weltweit Aufsehen, weil sie zeigen: Unser Bild von den Armen ist ein Klischee. Und wir müssen radikal umdenken, wenn wir die Probleme der Ungleichheit lösen wollen. Für ihre Forschung zur Bekämpfung der globalen Armut wurden Esther Duflo und Abhijit V. Banerjee 2019 mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet.



Poor Economics by Abhijit V. Banerjee

Poor Economics
Author: Abhijit V. Banerjee
Publisher: Hachette UK
ISBN: 1610391608
Size: 79.13 MB
Page: 320
Release: 2012-03-27

Book Description
The winners of the Nobel Prize in Economics upend the most common assumptions about how economics works in this gripping and disruptive portrait of how poor people actually live. Why do the poor borrow to save? Why do they miss out on free life-saving immunizations, but pay for unnecessary drugs? In Poor Economics, Abhijit V. Banerjee and Esther Duflo, two award-winning MIT professors, answer these questions based on years of field research from around the world. Called "marvelous, rewarding" by the Wall Street Journal, the book offers a radical rethinking of the economics of poverty and an intimate view of life on 99 cents a day. Poor Economics shows that creating a world without poverty begins with understanding the daily decisions facing the poor.



Kampf Gegen Die Armut by Esther Duflo

Poor Economics
Author: Esther Duflo
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518732897
Size: 44.69 MB
Page: 182
Release: 2013-03-11

Book Description
Wirtschaftsnobelpreis 2019 für Esther Duflo Esther Duflo gehört zu den Shooting Stars der internationalen Wissenschaft. Ihr Forschungsgebiet ist die Entwicklungsökonomie, also die Frage, wie Armut überwunden und wirtschaftliche Entwicklung angestoßen werden kann. Der »Economist« zählte sie 2008 zu den acht wichtigsten jungen Ökonomen und das »Time Magazine« 2011 zu den 100 einflussreichsten Menschen der Erde. In »Kampf gegen die Armut« stellt Duflo ihren innovativen entwicklungsökonomischen Ansatz anhand von vier zentralen Problembereichen vor: Bildung, Gesundheit, Mikrokredite und Institutionen/Korruption. Über randomisierte Tests, die von der Praxis klinischer Studien in der Medizin inspiriert sind, werden konkrete entwicklungspolitische Maßnahmen auf ihre Wirksamkeit überprüft, mit nicht selten überraschenden Ergebnissen. Ein Buch, das die Entwicklungsökonomie auf eine neue Grundlage stellt.



Gute Konomie F R Harte Zeiten by Esther Duflo

Poor Economics
Author: Esther Duflo
Publisher: Verlagsgruppe Random House GmbH
ISBN: 3641251524
Size: 44.87 MB
Page: 560
Release: 2020-01-28

Book Description
Wirtschaftsnobelpreis 2019 und Deutscher Wirtschaftsbuchpreis 2020! Zwei preisgekrönte Ökonomen über Versagen und Verantwortung der Wirtschaftswissenschaftler Ungleichheit, Armut, Migration, freier Handel, Wirtschaftswachstum und Umweltfragen sind die Probleme, die weltweit täglich die Schlagzeilen beherrschen. Hierzu wären Wissen und Rat von Wirtschaftswissenschaftlern dringend gefragt. Die für ihre bahnbrechenden Arbeiten zur Armutsforschung bekannten Ökonomen Esther Duflo und Abhijit Banerjee halten in diesem Buch ihren Kollegen provokant den Spiegel vor: Katastrophale Krisen wie die Lehman-Pleite haben sie verschlafen, oft verstellen ideologische Vorbehalte den Blick, und bei Streitthemen wie dem Euro haben sie sich gescheut, unbequeme Wahrheiten auszusprechen. Duflo und Banerjee zeigen anschaulich, was gute Ökonomie stattdessen zur Lösung der dringenden Weltprobleme beitragen kann.



Poor Economics by Abhijit V Banerjee

Poor Economics
Author: Abhijit V Banerjee
Publisher: Random House India
ISBN: 8184002122
Size: 20.15 MB
Page: 460
Release: 2011-11-20

Book Description
WINNERS OF THE 2019 NOBEL PRIZE IN ECONOMICS Imagine you have a few million dollars. You want to spend it on the poor. How do you go about it? Billions of government dollars, and thousands of charitable organizations and NGOs, are dedicated to helping the world’s poor. But much of their work is based on assumptions about the poor and the world that are untested generalizations at best, harmful misperceptions at worst. Abhijit V. Banerjee and Esther Duflo have pioneered the use of randomized control trials in development economics through their award-winning Poverty Action Lab. They argue that by using randomized control trials, and more generally, by paying careful attention to the evidence, it is possible to make accurate—and often startling assessments—on what really impacts the poor and what doesn’t. Why would a man in Morocco who doesn’t have enough to eat buy a television? Why is it so hard for children in poor areas to learn even when they attend school? Why do the poorest people in Maharashtra spend 5 percent of their total budget on sugar? Does having lots of children actually make you poorer? Drawing on their research at the Poverty Action Lab and their fifteen years of fieldwork in India and across the world, the two economists ask many such questions and show why the poor, despite having the same desires and abilities as anyone else, end up with entirely different lives. Revelatory and impassioned, Poor Economics is a pathbreaking book that will help you to understand the real causes of poverty and how to end it.



Summary Poor Economics A Radical Rethinking Of The Way To Fight Global Poverty By Abhijit V Banerjee And Esther Duflo by Shortcut Edition

Poor Economics
Author: Shortcut Edition
Publisher: Shortcut Edition
ISBN:
Size: 80.98 MB
Page: 35
Release: 2021-06-11

Book Description
* Our summary is short, simple and pragmatic. It allows you to have the essential ideas of a big book in less than 30 minutes. As you read this summary, you will discover that beyond the traditional anti-poverty policies that have emerged over the past decades, there is another way of looking at situations. You will also discover that : the poor have little access to information; the poor take responsibility for too many aspects of their lives; they have no access to certain markets, such as credit, or at exorbitant prices; poor countries are not doomed to failure because they are poor; when a situation begins to improve, beliefs and certainties change. Abhijit Banerjee and Esther Duflo rely on field studies with NGOs, government officials, health workers, etc., to support their work. They propose a new vision of poverty and, above all, ways of fighting it, through limited experiments and ingenious solutions proven in the field. They present not one, but models, based on the idea that it is by understanding the livelihoods of the poorest that solutions can be found to help them out of poverty. *Buy now the summary of this book for the modest price of a cup of coffee!



Dead Aid by Dambisa Moyo

Poor Economics
Author: Dambisa Moyo
Publisher: Haffmans & Tolkemitt
ISBN: 3942989719
Size: 45.43 MB
Page: 236
Release: 2014-03-08

Book Description
Afrika ist ein armer Kontinent. Ein Kontinent voller Hunger, blutiger Konflikte, gescheiterter Staaten, voller Korruption und Elend. Um zu helfen, adoptieren Prominente afrikanische Halbwaisen und flanieren durch Flüchtlingslager, laden die Gutmenschen unter den Popstars zu Benefiz-Konzerten, und westliche Staaten haben in den letzten 50 Jahren eine Billion Dollar an afrikanische Regierungen gezahlt. Aber trotz Jahrzehnten von billigen Darlehen, nicht rückzahlbaren Krediten, Schuldenerlassen, bilateraler und multilateraler Hilfe steht Afrika schlimmer da als je zuvor. Mit Dead Aid hat Dambisa Moyo ein provokatives Plädoyer gegen Entwicklungshilfe und für Afrika geschrieben. Knapp, faktenreich und zwingend legt sie ihre Argumente dar. Entwicklungshilfe, im Sinne von Geld-Transfers zwischen Regierungen, macht abhängig. Sie zementiert die bestehenden Gegebenheiten, fördert Korruption und finanziert sogar Kriege. Sie zerstört jeden Anreiz, gut zu wirtschaften und die Volkswirtschaft anzukurbeln. Entwicklungshilfe zu beziehen ist einfacher, als ein Land zu sanieren. Im Gegensatz zu Bono und Bob Geldoff weiß Moyo, wovon sie spricht. Die in Sambia geborene und aufgewachsene Harvard-Ökonomin arbeitete jahrelang für die Weltbank. In Dead Aid erklärt sie nicht nur, was die negativen Folgen von Entwicklungshilfe sind und warum China für Afrika eine Lösung und nicht Teil des Problems ist; sie entwirft zudem einen Weg, wie sich Afrika aus eigener Kraft und selbstbestimmt entwickeln kann. In den USA und Großbritannien löste Dead Aid eine hitzige Debatte aus. Es stand mehrere Wochen auf der New York Times Bestsellerliste und wurde vom Sunday Herald zum Buch des Jahres gewählt. Das Time Magazine wählte Dambisa Moyo 2009 zu einer der 100 wichtigsten Persönlichkeiten der Welt.



Arm Trotz Arbeit Das Ph Nomen Der Working Poor by Marius Beckermann

Poor Economics
Author: Marius Beckermann
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640765613
Size: 20.48 MB
Page: 64
Release: 2010

Book Description
Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Gemeinschaftskunde / Sozialkunde, Note: 1,3, - (Gymnasium Augustinianum Greven), Sprache: Deutsch, Abstract: Arm trotz Arbeit?! In diesem Satz scheint zunachst ein Widerspruch zu stecken. Armut: Damit assoziieren die meisten Menschen Obdachlose, Arbeitslose, Rentner und Alleinerziehende, also im Wesentlichen Personengruppen, die nicht erwerbstatig sind und deshalb nicht genug Geld zum Leben haben. Dass es aber auch Menschen gibt, die mit und trotz Arbeit arm sind, registrieren nicht nur in Deutschland recht Wenige als real existierendes Problem. Viele gehen wie selbstverstandlich davon aus, dass Jemand, der arbeiten geht, auch genug finanzielle Mittel zum Leben zur Verfugung hat. Armut trotz Erwerbstatigkeit, dieses im Amerikanischen als working poor" bezeichnete Phanomen, ist vor allem durch den US-amerikanischen Journalisten und Pulitzer-Preistrager David K. Shipler mit dessen Buch The working poor" (Shipler, 2005) gepragt und weltweit bekannt geworden. Shipler schildert den Alltag von erwerbstatigen Armen am Beispiel von einfachen Industriearbeitern, Servicekraften oder Erntehelfern in den USA. Inzwischen ist deutlich geworden: Das Phanomen working poor" ist kein ausschliesslich US-amerikanisches Problem, sondern eines, das auch in den europaischen Wohlfahrtsstaaten vorzufinden ist. Dabei ist die Betrachtung der von Shipler beschriebenen hart arbeitenden, aber schlecht bezahlten Arbeitskrafte allerdings nur eine von vielen Seiten der Armut von Erwerbstatigen" (Lohmann, 2007, S. 11). Ziel dieser Facharbeit ist es, zunachst einen Uberblick daruber zu geben, was nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen heute unter working poor" in Deutschland zu verstehen ist. Zunachst wird dazu der Begriff working poor" selbst erlautert. Danach werden verschiedene Determinanten von Armut trotz Erwerbstatigkeit erortert. Anhand eines Praxisbeispieles werden Auswirkungen von Armut trotz Erwerbstatigkeit dargelegt. Na